Ernährung mit Diabetes Typ 2

Ernährung

„Die Krankheit hat viele Väter, doch die Mutter ist immer die Ernährung“ (chinesisches Sprichwort)

Unsere Ernährung ist gekennzeichnet, von einem Überangebot von diversen Nahrungs- und Genussmitteln. Meine Ernährung war bis zur Diagnose von folgenden Faktoren beeinflusst:

  • zu viel
  • zu süß
  • zu fettig
  • zu viel Eiweiß und Nahrungsmittel falsch kombiniert.

Heute orientiert sich meine Ernährung an den Prinzipien der Trennkost. Das bedeutet, es erfolgt eine Trennung von eiweißreicher und kohlenhydratreicher Kost während einer Mahlzeit. Die Einteilung in Eiweiß-, Kohlenhydrat- und basische Mahlzeiten führt zu einer Entgiftung und Entsäuerung des Körpers.

Dabei lege ich Wert auf möglichst naturbelassene und regionale Produkte. Folgende Lebensmittel, die einen rasanten Anstieg des Blutzuckers nach sich ziehen, habe ich vollständig aus meiner Ernährung verbannt:

Zucker, Fruchtsäfte, Süßes Obst (Banane, Weintrauben, Annanas)
Milch und Buttermilch, Weißbrot, Graubrot, Reis und Nudeln, die aus Weißmehl hergestellt werden, wurden aus meiner Ernährung gestrichen und durch Vollkornprodukte ersetzt.

Wöchentliche Ernährungspläne und Rezeptvorschläge werden den Bereich Ernährung abrunden und in Kombination mit einem täglichen Bewegungsprogramm zu einer Gewichtsreduktion führen.

Speiseplan

Diabetes Blog